Mängel melden und effektiv beseitigen

Mängelmeldungen durch Bürger haben sich in vielen Kommunen längst etabliert, mal als Scheckheft, mal als Kontaktformular auf der Homepage oder als App.

buergermeldung_800

Viele Möglichkeiten der Kommunikation mit dem Bürger bleiben trotzdem ungenutzt: Papiergebunde Meldungen oder einfache Kontaktformulare bieten nicht die Möglichkeit der Nachverfolgung, erlauben keine Fotodokumentation und lassen sich in Fachanwendungen nur per händischer Eingabe weiterverwenden. App-basierte Meldungen haben für den Bürger den Nachteil, dass diese sich in einem App-Store anmelden müssen; für die Kommune fehlt i.d.R. die Möglichkeit der automatisierten Übernahme in bestehende Fachanwendungen. Die Mängelmeldung bleibt so eine Insellösung.

punchbyte_logo_gdiag_eckig_buergermeldung
Unsere Lösung „g-diag Bürgermeldung“ vereinfacht das gesamte Verfahren, verbessert die Kommunikation mit den Bürgern und bettet sich dabei nahtlos in die bestehenden IT-Strukturen ein.

Pluspunkte:

  • Eingabe von Mängeln wahlweise über ein Webportal, per Tablet, Smartphone oder von jedem anderen onlinefähigen Gerät
  • Nutzung ohne Anmeldung an einem Appstore
  • Aufruf der Software von der Homepage der Kommune, per Kurzlink oder QR-Code
  • Erfassung von Mängeln sowohl von Bürgern als auch von Mitarbeitern der Stadtverwaltung, auf Wunsch passwortgesicherter Bereich für interne Meldungen
  • Erfassen des Mangels anhand vorgegebener (selber konfigurierbarer) Listen
  • Verortung anhand einer Adressangabe und/oder per Karte
  • Optionale Fotos zu einem Mangel
  • Auswertung der Mängel im Onlineportal mit integrierter Kartenansicht
  • Direkte Weitergabe von Mangeleinträgen an Fachanwendungen
  • Rückmeldefunktion für Bürger
  • Datenhaltung vollständig in Deutschland

Mehr Infos unter: Punchbyte Bürgermeldung / Mängelmelder

 

Advertisements

Exakte GPS-Verortung ohne teure Technik

Bei der Verortung von Objektstandorten mit GPS stellt sich immer wieder das gleiche Problem dar:
Echtzeit-GPS ist zu ungenau, DGPS mit Hochleistungsempfängern kostenintensiv und für eine Veortung „nebenbei“ zu zeitaufwendig. Mit unserem Modul Punchbyte g-diag Maps lassen sich Objekte im Außendienst mit Echtzeit-GPS verorten und direkt – noch vor Ort – im Luftbild nachverorten.

Selbst die bei GPS leider unvermeidlichen Ausreißer lassen sich mit g-diag leicht wieder einfangen: Eine integrierte Kontrollfunktion prüft, ob sich per GPS vermessene Objekte außerhalb eines selbst definierbaren Radius befinden und zeigt diese an.

Neue Module g-diag Maps – das „Einfach-GIS“ und g-diag Maps Editor – das mobile Zeichenwerkzeug

Unsere Produktreihe für Wartung und Infrastrukturmanagement g-diag wächst:
g-diag Maps – das mobile Einfach-GIS für Infrastrukturwartung, Prüfaufgaben, Baustellenbewirtschaftung, Auftragsbearbeitung und vieles mehr.

Mit dem g-diag Maps lassen sich im Handumdrehen eigene Karten anlegen, Objekte per Mausklick verorten oder bestehende GPS-Koordinaten überprüfen oder nachbearbeiten.
Das neue Modul g-diag Maps Editor erlaubt darüber hinaus

  • das komplett webbasierte, mobile Zeichnen von Objekten oder Standorten als Punkt, Linie, Kreis, Rechteck oder Polygon
  • Darstellung verschiedener Objekte in beliebig definierbaren Farben
  • Das direkte Zuordnen von Sachdaten aus einer unserer Fachdatenbanken
  • Suche von Objekten nach Adresse oder Sachdaten
  • Einbinden beliebig vieler zusätzlicher Ebenen (z.B. Leitungsnetze, Grundstückspläne, Anschlußzeichnungen etc.)

Und das schlanker, schneller, einfacher und kostengünstiger als in jedem Geoinformationssystem.